S wie Spaaaren

Egal ob spontaner Wochenendtrip oder mit One Way Ticket auf Weltreise, alle Reisen haben doch immer eines gemeinsam: Ohne Moos nix los! Auch wir standen einst vor unseren chronisch abgemagerten Sparschweinen und trafen eine Entscheidung. Wir hatten einen Traum und für den waren wir bereit zu kämpfen. Wie wir es geschafft haben unsere Weltreise zu finanzieren und wie Du das locker auch schaffen kannst verraten wir Dir hier...

Weltreise sparen kosten Langzeitreise Wieviel Geld brauche ich? Wieviel kostet eine Weltreise? Reisekosten planer
Wir sind mittlerweile der Meinung, dass es bestimmt möglich ist unter 1.000,- Euro pro Person pro Monat auf einer Langzeitreise auszukommen. Auch wenn wir eher meilenweit davon entfernt waren (Unsere Reisekosten). Es kommt natürlich auf die Art und Weise an wie Du reisen möchtest und vor allem auch wohin. 5* Hotel oder Zelt, Gourmetrestaurant oder Suppenküche, Tuk Tuk Fahrt in Bangkok oder doch eher Disneyworld in Florida??? Um eine gute Einschätzung der durchschnittlichen Lebenserhaltungskosten in den unterschiedlichsten Ländern dieser Welt zu bekommen, empfehlen wir Dir die Seite eardex.com. Hier kannst Du ganz einfach nachsehen, wieviel zB. ein Bier in Kambodscha oder ein Liter Benzin in Lima kostet. 

Glaube fest daran!

Aber ganz egal was Du vor hast und wieviel Geld Du dafür brauchst, der wichtigste Ratschlag den wir Dir geben wollen lautet: Glaube an Dich und an Deinen Traum! Denn wenn Du es wirklich willst, dann wirst Du es auch schaffen. Davon sind wir überzeugt.  

 

Visualisieren lautet ein weiteres Zauberwort. Stell Dir Deine bevorstehende Reise schon mal so richtig vor. Nachts vor dem Einschlafen, im Büro (wenn keiner zu sieht), in der Warteschlange beim Arzt. Jedesmal wenn Du in Deinen Gedanken irgendwo auf dieser Welt herumspazierst, ist das gut! Versuche Dir dabei so viele Einzelheiten wie möglich vorzustellen. Wie fühlt sich der Sand an Deinem Traumstrand zwischen den Zehen an? Wie anstrengend wird die geplante Wanderung? Wie wird wohl das Essen dort schmecken? Egal wovon Du gerade träumst. Von Tag zu Tag werden so Deine Träume zur greifbaren Realität. Ein weiterer positiver Effekt des Visualisierens ist übrigens der, dass manche Ängste und Sorgen, die mit der Reise verbunden sein könnten durch diese Methode an Kraft verlieren. 

Erstelle einen (realistischen) Sparplan!

Wieviel Geld hast Du im Monat zur freien Verfügung und wofür gibst Du es aus? Viele Kollegen meinen ja es wäre ratsam einen bestimmten Geldbetrag jeden Monat in Form eines Abbuchungsauftrages direkt auf ein extra Sparkonto zu überweisen. Wir finden diese Idee nicht schlecht. Allerdings habe wir es nicht so gemacht. Für uns war es nämlich jedes Mal ein absolutes Highlight wenn Sparschwein füttern angesagt war. 
Ein gut durchdachter Sparplan hat den Vorteil, dass Du Deine Einnahmen und Ausgaben besser unter Kontrolle hast und kleine Durststrecken leichter überwindest. Tja und die gibt es leider immer wieder. Mit einem gut durchdachten Sparplan hast Du auch einen super Überblick darüber, ob Du Dein Sparziel erreichst bzw. wieviel Du darüber oder im schlimmsten Fall darunter liegst. Somit kannst du noch rechtzeitig "Spezial-Spar-Maßnahmen" einleiten um Dein Ziel zu erreichen. Dazu könnte zum Beispiel gehören: Opa anrufen, Plasma spenden, Oma anrufen, am Hauptplatz singen (Talent könnte hier allerdings von großem Vorteil sein) oder einfach mal einen Flohmarkt besuchen. 

Spare wirklich!!! 

Glaube uns, es gibt so viele Dinge bei denen man täglich sparen kann. Geh zu Fuß oder fahr mit dem Rad, statt Geld für ein Öffi oder gar ein Auto auszugeben. Koch Dir doch selber mal was anstatt in Restaurants zu schlemmen oder lade Deine Freunde anstelle einer ausgiebigen Zechtour mal zu einer "Hausparty" ein. Schau Dir ganz genau Deinen Lebensstil an und Du wirst sehen es gibt bestimmt einige Dinge die Du einsparen kannst. 

Verkaufen, verkaufen, verkaufen!

Mal ehrlich, brauchst Du das ganze Zeug wirklich? Genau diese Frage solltest Du Dir stellen und dann beginnst Du ganz einfach diesen unnützen Kram zu verkaufen. Unserer riesigen DVD Sammlung ging es zum Beispiel als erster an den Kragen. Hier haben wir zum Teil diverse Verkaufsportale wie MOMOX oder Rebuy benutzt. Der Vorteil liegt bestimmt darin, dass der Verkauf relativ bequem und stressfrei von sich geht. Der Nachteil ist eindeutig der Preis! Bei einem durchschnittlichen Verkaufswert von ca. 1,- Euro pro DVD/CD oder Buch, sind die Einnahmen eher gering. 
Wesentlich mehr Bares konnten wir jedoch immer schon über den Verkauf auf Flohmärkten erzielen. Von diversen organisierten Flohmärkten wie zB: Schwesterherz, bis hin zum allgemein öffentlichen Flohmarkt können wir alles empfehlen. Außerdem macht es auch jede Menge Spaß!
Online - Anzeigenportale wie zB. Willhaben (das größte Portal in Österreich) machen wir uns auch oft zu nutze. Hier verkaufen wir ganz bequem von zu Hause aus die unterschiedlichsten Dinge. Alles was halt nicht in unseren Rucksack passt wie zu Beispiel: Gartenmöbel, Handtaschen, DVDs und die passenden Regale dazu.  Wenn man sich dann noch an die unzähligen Anrufe mit der Frage: "letzter Preis?" gewöhnt hat, ist dies eine richtig lukrative Art und Weise Geld zu beschaffen. 

Sonderposten 

Oder auch einmalige Gelegenheiten genannt, sind zum Beispiel die alljährliche Arbeitnehmerveranlagung. Weitere sehr gute Gelegenheiten, um das Sparbuch zu befüllen, sind natürlich die allseitsbeliebten "FEIERtage" in unserem Leben. Geburtstag, Namenstag, Ostern und Weihnachten zählen hierbei zu den gängigsten Einnahmequellen ; ) Auch nicht zu verachten ist natürlich die Abschiedsparty. Eine Party kurz vor Beginn Deiner Reise, bei der jeder, der Dich mag, nochmals die Gelegenheit hat Dich ein klein wenig zu sponsern.... .
Zum Abschluss kommt noch ein letzter, aber nicht weniger wichtiger Tipp für Dich: 

Jetzt!!! 

Hör auf Ausreden zu suchen und mach einfach! Ganz egal wie schwer es vielleicht erscheinen mag und egal wie klein die gesparten Beträge auch sind. Es ist tausendmal besser jetzt damit anzufangen als irgendwann oder gar nie! Also, los, los, los....

Jeder Eurer Kommentare ist bei uns gern gesehen, auf Emoji-Zeichen müsst Ihr aber leider verzichten da es sonst zu einem Absturz des Gästebuchs kommt und Euer Kommentar nicht richtig gepostet wird - Sorry

Kommentare: 0