VER(UN)SICHERUNG

Reiserücktrittsversicherung, Reisegepäckversicherung, Dokumentenersatz, Reiseunfallversicherung, Medikamententransport, Ambulanzflug, Helikopterbergung etc. etc. etc. HÄÄÄÄ??!! Das Thema Versicherung auf Langzeitreisen kann ganz schnell zu einer riesigen Verunsicherung werden.

Recherche

Anfangs waren wir uns sicher, dass wir über die Reiseschutzversicherung unserer Kreditkarten versichert sein werden und uns überhaupt keine Sorgen um die Reiseversicherung machen müssen. Was wir als Weltreise-Neulinge jedoch nicht bedacht haben war, dass man zwar einige Monate das komplette Versicherungspaket des Kreditkarteninstitutes nutzen kann, der Rahmen danach aber nicht erweiterbar ist. Tja und einige Monate ohne Reiseversicherung war uns dann doch zu heikel. Eine Alternative musste also her! Nach unseren ersten Gesprächen im Reisebüro dachten wir, dass die vielen Versicherungen, die uns vorgestellt wurden, nur "nice-to-have-Dinge" wären. Wir waren danach irgendwie ratlos. Unser Tipp: Überlasst das einem Makler, der unabhängig und neutral genau nach Eurem Bedarf das Angebot mit dem Besten Preis-Leistungsverhältnis am Markt sucht. Wir haben uns dabei von Langmann & Partner beraten lassen. Somit war die perfekte Reiseversicherung für unser Vorhaben schnell und problemlos gefunden.

Bild: Reiseversicherung

Die Kosten der Reiseversicherung sind stark abhängig davon, welche Länder Ihr bereisen wollt. Besonders die Vereinigten Staaten haben hier, wie in so vielen anderen Dingen spezielle Auflagen - und diese sind teuer! Hätten wir die USA nicht auf unserer Route würde uns die Reiseversicherung für ein Jahr rund 20% weniger kosten. Aber hey, das ist eine Weltreise!

Zahlen-Daten-Fakten

Wie so oft auf solchen Reisen, steigen Studenten bzw. jüngere Reisende um einiges günstiger aus. Ebenso gibt es spezielle Angebote für Familien. Die Kosten sind außerdem davon abhängig wieviele Tage die Reise dauert. In unserem Fall - genau 360 Tage. Ein echt toller Vorteil bei STA-Travel ist, dass der angebotene Versicherungsschutz in Form verschiedener Pakete, welche den jeweiligen individuellen Bedürfnissen entsprechen, gekauft werden kann. Wir haben uns für das Premium Paket entschieden, welches so ziemlich ALLES umfasst. Von der Unfall- und Krankenversicherung über Storno und Abbruch bis hin zur Haftpflichtversicherung. Sicher ist sicher. Die Kosten belaufen sich für unser Vorhaben auf rund 1.100 EUR für das gesamte Jahr. Also weniger als 100 EUR pro Monat! Wenn man bedenkt, dass die Selbstversicherung in Österreich pro Monat rund 400 EUR kostet ist dies ein super Angebot, welches wir nur jedem empfehlen können!

Obacht!

Hier noch ein paar Tipps worauf Ihr beim Abschluss einer Reiseversicherung unbedingt achten solltet:

 

  • Welche und wie viel der Kosten werden übernommen?
  • Trage ich einen Selbstbehalt? Wenn Ja wann und wie viel?
  • Zahnersatz oder Silikon-Brüste? Was gehört eigentlich zur medizinischen Versorgung?
  • Beinhaltet die Reisegepäckversicherung auch meine Sportausrüstung?
  • Geht meine Versicherung eigentlich weiter, wenn ich kurz mal meine Reise unterbreche und nach Hause fahre (vielleicht zum Wäsche waschen)?
  • Tja und wie läuft das eigentlich wenn ich im Ausland arbeiten möchte?
  • Ist die Versicherung verlängerbar?
  • Die Weltreise ist doof! Bekomme ich jetzt die Kosten der Versicherung zurückerstattet, bei einer vorzeitigen Rückkehr?
  • Shark diving, Heliskiing und Free-climbing sind deine Hobbys? Bist du überhaupt versicherbar?

Wie Ihr sehen könnt, lohnt es sich auf alle Fälle, sich ausführlich über die Leistungen unterschiedlicher Versicherungen zu informieren.  Für etwas kürzere Reisen ist der Versicherungsschutz diverser Kreditkarteninstitute absolut ausreichend und empfehlenswert. Visa und Mastercard haben hier wirklich tolle Pakete. Für Reisen über einen längeren Zeitraum lohnt es sich Angebote zu vergleichen und eine gute Beratung in Anspruch zu nehmen.

Jeder Eurer Kommentare ist bei uns gern gesehen, auf Emoji-Zeichen müsst Ihr aber leider verzichten da es sonst zu einem Absturz des Gästebuchs kommt und Euer Kommentar nicht richtig gepostet wird - Sorry

Kommentare: 10
  • #10

    Tanja und Christoph (Mittwoch, 01 November 2017 14:43)

    Hallo Frank,

    Ja da stimmen wir zu. Zum Glück haben wir den Stornoschutz noch nie gebraucht.
    Viel Erfolg bei Deinen weiteren Recherchen.
    Liebe Grüße aus Thailand

  • #9

    Frank (Mittwoch, 01 November 2017 10:13)

    Hallo und danke für den tollen Artikel.
    Es ist wichtig einen Stornoschutz zu haben, falls einmal etwas schied läuft.
    Ich werde mich mal auf paar Seiten informieren.
    VG Frank

  • #8

    Tanja und Christoph (Dienstag, 22 August 2017 10:30)

    Lieber Marcel, diese Fragen haben wir schön öfter gestellt bekommen! Es ist korrekt, dass die meisten Versicherungen diesen Fall nicht abdecken. Laut unserem Hausarzt wird man jedoch sobald man aus dem Ausland in ein österreichisches Krankenhaus geliefert werden muss und österreichischer Staatsbürger ist sofort wieder versichert. Danach muss man wahrscheinlich ein paar Dinge mit der Versicherung klären aber die Krankenhäuser sind natürlich daran interessiert bezahlt zu werden somit wird man gleich bei der "Einlieferung" versichert! Dieses Risiko waren wir bereit einzugehen ;-) Liebe Grüße Tanja und Christoph

  • #7

    Marcel (Montag, 21 August 2017 17:18)

    Hallo ihr Zwei,

    danke für die spannenden Eindrücke zur Versicherungssuche. Mein Kollege und ich stehen nun auch vor diesem Problem. Uns beschäftigt der Gedanke bezüglich der weiteren Versicherung in Österreich. Ich habe mir das Angebot von STA Travel auch angesehen (wie die Angebote vieler vieler anderen Versicherungen). Leider bietet keine der Versicherungen auch einen Schutz bei dem möglichen Rücktransport nach Österreich und den weiteren Behandlungskosten an. Eine Selbstversicherung bei der Gebietskrankenkasse ist leider nur für 6 Monate möglich, das heißt, dass wir für den restlichen Reisezeitraum bei einer möglichen Rückführung nach Österreich keinen Schutz mehr hätten. Wie seit ihr dieses Thema angegangen?

  • #6

    Tanja und Christoph (Dienstag, 28 Februar 2017 13:44)

    Hallo Marlene, danke und wir wünschen Dir weiterin viel Spaß bei der Planung!

  • #5

    Marlene (Dienstag, 28 Februar 2017 11:55)

    Danke! Werd jetzt eh bald mal alle Ämter abklappern ;) Wünsch euch auch alles alles Gute und eine schöne Zeit!

  • #4

    Tanja und Christoph (Dienstag, 28 Februar 2017 02:03)

    Hallo liebe Marlene. Cool, hach die die Planungsphase - das war eine schöne Zeit aber glaub uns die Reisezeit ist dann noch ein wenig schöner! Wir haben wie im Artikel oben beschrieben eine Komplett Versicherung bei STA Travel für den Zeitraum unserer Reise genommen! Wir waren 2 beim AMS gemeldet, da wir unsere Jobs aufgegeben haben - während der Zeit unserer Reise ist unser AMS Anspruch stillgeleckt - sobald wir wieder zuhause sind melden wir uns ganz einfach beim AMS - am besten mal beim Arbeitsmarktservice anrufen, die helfen Dir bei den Fragen gerne weiter!

    Dann wünschen wir Dir jetzt schon mal alles Gute! Solltest du noch irgendwelche Fragen haben kontaktier uns einfach egal ob hier oder über Facebook etc. - Solltest Du vorhaben zu bloggen, schick uns deine Page!

    Liebe Grüße aus Rio de Janeiro
    Tanja und Christoph

  • #3

    Marlene (Montag, 27 Februar 2017 20:29)

    Hey, danke für die hilfreichen Tipps :) Ich bin auch gerade dabei eine Weltreise zu planen und steh grad vor der Herausforderung Versicherung. Wollt euch fragen wie ihr das mit der Versicherung in Österreich geregelt habt, seit ihr beim AMS arbeitslos gemeldet oder seit ihr noch bei eurem Job gemeldet ?

  • #2

    Tanja & Christoph (Dienstag, 29 November 2016 20:52)

    Ja liebe Katja, das stimmt leider...
    Deshalb ist es uns auch so wichtig hier einige Tipps weiter zu geben : )
    Liebe Grüße
    Tanja & Christoph

  • #1

    Katja (Dienstag, 29 November 2016 11:09)

    Vielen ist garnicht bewusst, wie wichtig so manche Versicherung tatsächlich sein kann, denn es kann so schnell etwas passieren, da ist man froh, wenn man dann nicht noch auf den Kosten sitzen bleibt.