Must see in Rio de Janeiro!

Die Top Sehenswürdigkeiten von Rio de Janeiro sind ja schnell mal raus zu finden. Eine Eingabe bei Google oder in einem der zig Reiseführer nachgeschlagen. Auch wir haben das gemacht und mussten sehr oft feststellen, dass sehr viele Infos einfach fehlen oder nicht genau sind. Du hast also vor nach Rio zu reisen und kannst einige Insidertipps gebrauchen? Dann bist Du hier genau richtig.....

Weltreise Reiseblog Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Brasilien Sightseeing Highlights Südamerika

Pao de Acucar, Sugarloaf oder einfach Zuckerhut

Der Zuckerhut ist eines der Wahrzeichen von Rio de Janeiro! Und das vollkommen zu Recht wie wir finden. Um den Zuckerhut zu bestaunen und wahnsinnig tolle Schnappschüsse hinzubekommen, gibt es mehrere Möglichkeiten.

 

Im Stadtviertel Botafogo gibt es einen kleinen Strandabschnitt namens Praia de Botafogo. Da in der Bucht ein Hafen liegt, ist schwimmen hier nicht sehr lustig. Die Aussicht auf den wunderschönen Berg hingegen unschlagbar. 

 

Shoppen, schlemmen und den View genießen? Alles das kannst Du im Shoppingcenter "Botafogo Praia Shopping". Auf der Aussichtsplattform im 7. Stock kannst du gemütlich ein Eis schlemmen und das ein oder andere lustige Zuckerhut-Selfie knipsen.

 

Auf keinen Fall versäumen solltest Du die Fahrt auf den Berg. Eine der wohl berühmtesten Seilbahnen der Welt, "O Bondinho" bringt dich in zwei Teilabschnitten auf die 396 Meter hohe Spitze des Zuckerhutes. Die Talstation befindet sich in der Praca General Tiburcio und ein Ticket kostet 76.- Reais (~28.-Euro). Die Aussicht während der 2 x drei Minuten Fahrt nach oben, ist wahnsinnig beeindruckend und selbst für Höhenängstliche (wie mich) zu meistern ; ) Oben angekommen ist der Blick über ganz Rio einfach nur atemberaubend. Ein kleiner Tipp zum Schluß: die Bahn öffnet um 8.00 Uhr. Wer also keinen Bock auf Massentourismus hat, sollte früh aufstehen und das Wochenende meiden. 

Weltreise Reiseblog Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Brasilien Sightseeing Highlights Südamerika Zuckerhut Sugarloaf

Escadaria de Selaron

U2 hat es getan, Flo Rida auch und Snoop Dogg hat es sogar gemeinsam mit Pharrell Williams getan. Tja und wir wollten es natürlich auch. Die Rede ist davon einmal auf den wohl berühmtesten Stufen der Welt zu sitzen.

 

Nach ihrem Erschaffer Jorge Selaron benannt, sind die 215 Stufen ein echtes Highlight in Rio. Über 2000 Fließen aus aller Welt (darunter auch welche aus Österreich) wurden von dem bereits verstorbenen Künstler liebevoll eingearbeitet. Wir finden ein absolut sehenswertes Kunstwerk.... und noch dazu kostenlos. Zu finden ist die Treppe an der Rua Joaquim Silva im Stadtviertel Lapa. Die Metro Stationen Gloria und Cinelandia befinden sich in unmittelbarer Nähe.

 

Unser Tipp: lass dir Zeit!!! Such Dir ein Plätzchen im Schatten, gönn Dir eine eisgekühlte Kokosnuss und beobachte die zahlreichen Besucher auf der Jagt nach dem perfekten Foto... natürlich erst nachdem Du Deines im Kasten hast ; )

weltreise Reiseblog Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Brasilien Sightseeing Highlights Südamerika Escadaria de Selaron Selaron Treppe Jorge Selaron

Achtung Weltwunder!

Ja, es geht noch besser! Und zwar mit einem Besuch auf dem Corcovado (der Bucklige). Der Berg ist 710 Meter hoch und befindet sich im Nationalpark Tijuca. Eigentlich wäre das schon alleine ein absolut guter Grund diesem sehenswerten Ort zu besuchen. Aber zugegebenermaßen werden die meisten Besucher einschließlich wir, von etwas größerem angezogen. Und zwar von Cristo Redentor (Christus der Erlöser).

 

Die 30 Meter hohe Christusstatue ist DAS Wahrzeichen Rio´s und auch zu gleich eines der neuen sieben Weltwunder dieser Erde. Mit offenen Mündern und angehaltenen Atem kamen wir aus dem Staunen kaum heraus. Nicht nur der Anblick der Statue selbst hat uns umgehauen, sondern auch der wahnsinnig wunderschöne Ausblick auf ganz Rio. Das darfst Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen!

 

Willst Du auch nicht? Na dann hast Du die Möglichkeit den Corcovado zu Fuß zu erklimmen, mit dem Taxi/MiniBus/Bus rauf zu fahren oder aber mit der Corcovado-Zahnradbahn zu düsen. Wofür auch immer Du Dich entscheidest, abgefahren wird in der Rua Cosme Velho.

 

Entscheidest Du Dich so wie wir es getan haben, für die gute alte Zahnradbahn, solltest Du einiges dabei beachten. Zunächst mal: Du bist bei weitem nicht der Einzige der heute "Cristo besuchen" auf seinem Kalender stehen hatte. Da die Aussichtsplattform etwas klein geraten ist, kann ein Besuch am frühen Morgen an einem Wochentag bestimmt etwas entspannter für Dich werden. Die erste Zahnradbahn fährt um 8.00 Uhr los. Die Tickets bekommt man ganz bequem an der Talstation und diese kosten pro Nase 74.- Reais (~25.- Euro). 

weltreise Reiseblog Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Brasilien Sightseeing Highlights Südamerika Cristo Redentor Christusstatue Corcovado

Copacabana und Ipanema

heißen nicht nur zwei angesagte Stadtviertel in Rio de Janeiro, sondern auch ihre dazugehörigen Strände. Beide liegen nebeneinander und sind jeden Besuch wert!

 

Um knapp 25.- Reais (~8.- Euro) bekommst Du zwei mega gemütliche Strandsesselchen und einen Sonnenschirm. Der frisch gemixte Caipirinha kostet zwischen 10,- und 20.- Reais (3.- bis 6.- Euro) je nach Wochentag und Tageszeit ; ) dafür gibts aber ein kostenloses Entertainmentprogramm vom Feinsten dazu.

 

Frisch gegrillter Käse, bunte Kleider, Cocktails aller Art, Bikinis, köstliche Empanadas und natürlich selbst gemachten Matte Leao (Eis Tee) aus Stahlkanistern. Nur ein kleiner Auszug der zahlreich angebotenen Köstlichkeiten bzw. Waren, die von einer unfassbar großen Menge an Strandhändler schreiend präsentiert werden. Entspannung Fehlanzeige. Aber Hand auf´s Herz, wer kommt schon nach Rio um zu relaxen???

 

Zwischen der sichelförmigen, 4 km langen Copacabana und der Vergnügungsmeile Ipanema, befindet sich der Felsen Arpoador. Er ist bekannt dafür, dass sich Abend`s Cariocas (Bewohner von Rio) sowie Gringos (Touris) treffen, um den wunderschönen Sonnenuntergang zu feiern. 

 

Aber ACHTUNG!!! Unter dem Motto "weniger ist mehr" solltest Du so wenig wie nur möglich zum Strand mitnehmen. Die Diebstahlrate an Rio's Stränden ist sehr hoch. Egal ob Du alleine oder mit Freunden unterwegs bist und völlig unabhängig von der Uhrzeit. Also Kreditkarten, Smartphone und Kamera ganz einfach zu Hause lassen und einfach mal unbeschwert den Strand genießen. 

Weltreise Reiseblog Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro Brasilien Sightseeing Highlights Südamerika Copacabana Ipanema Strand

 

Ausnahmezustand: Karneval!

Brasilien ist ja generell dafür bekannt eine, sagen wir es mal so ziemlich große, Leidenschaft für den Karneval zu leben. Ehrlich gesagt haben wir das zwar registriert aber so richtige Gedanken haben wir uns nie darüber gemacht. 

 

Spätestens am zweiten Tag unserer Ankunft, wußten wir es besser! Ja, es stimmt wirklich. Die ganze Stadt befindet sich in einem Ausnahmezustand! Wir sind insgesamt 11 Tage in Rio gewesen und es gab nicht einen einzigen Tag (ich schwöre) an dem uns keine Micky Mouse, Einhörner oder Fred Feuersteins singend und lachend über den Weg gelaufen sind. Übrigens völlig unabhängig von der Tageszeit!

 

Eines der Highlights im brasilianischen Karneval, ist ohne Zweifel der berühmte Wettbewerb um den Titel der besten Sambaschule des Landes. Hier einmal ganz mitten drin zu sein war ein weiterer lang ersehnter Wunsch, der in Erfüllung ging.

 

Ein wahrhaftes Highlight, welches wir unbedingt ausführlicher niederschreiben mussten. Im Blog Samba de Janeiro bekommst Du nützliche Tipps und Tricks wie Du am besten diese unglaubliche Parade mitfeiern kannst.

 

Karneval in Rio, für uns ein absolut spektakuläres Erlebnis! Das solltest Du auf keinen Fall verpassen. 

Natürlich, gibt es in Rio de Janeiro noch sehr viel mehr zu entdecken. Wenn Du jetzt denkst, dass wir hier was ganz Wichtiges vergessen haben, dann freuen wir uns sehr wenn Du uns Dein Rio "must see" in den Kommentaren hinterlässt. 

 

In diesem Sinne... Bom Dia!

liked this blog? share it!

Jeder Eurer Kommentare ist bei uns gern gesehen, auf Emoji-Zeichen müsst Ihr aber leider verzichten da es sonst zu einem Absturz des Gästebuchs kommt und Euer Kommentar nicht richtig gepostet wird - Sorry

Kommentar schreiben

Kommentare: 0